Schon lange zog die Gemeinde St. Peter es in Betracht, die graue kahle Betonwand im Schwimmbad einer Veränderung zu unterziehen.

Ihr Anliegen wurde an die NMS St. Peter herangetragen und 8 Schülerinnen sowie 3 Schüler der 3a Klasse erklärten sich bereit, diesen Auftrag anzunehmen und auszuführen.

Organisiert und betreut wurde dieses Projekt von KV Helga Klemmer und Burgi Plank. Eifrig machte man sich im BE Unterricht ans Werk, einen passenden Entwurf für das spezielle Ambiente zu finden und man einigte sich schließlich, eine Unterwasserwelt entstehen zu lassen.

In vielen Stunden wurden die Motive gezeichnet, auf die Wand übertragen und deren Flächen mit weißer Fassadenfarbe gefüllt. Die jungen Künstler waren mit Ernst und Ausdauer bei der Sache und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Durch die Auswahl und Anordnung der einzelnen Elemente sowie die Reduzierung auf eine Farbe, erinnert die Gestaltung an ein verkehrtes Schattenbild. Dieses steht in einem schönen Kontrast zum blauen Hintergrund.Der Besucher wird beim Anblick an mediterranes Flair erinnert und Urlaubsfeeling stellt sich ein.

Die jungen Künstler der 3a:

Valentina Bischof, Natalie Dorfer, Elena Eichmann, Carmen und Stefan Gugganig, Elisabeth und Magdalena Lorenz, Emilie Metnitzer, Sebastiano Petese, Oliver Pichler, Sarah Stocker, Christina Wölfler, Julia Wassermann

Ein besonderer Dank gilt Herrn Wolfgang Ostermann für dessen fachkundige Beratung.

 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok